DIE LEMBKES – Geschichte einer Mecklenburger Familie

Kurzmitteilung

DIE LEMBKES – Geschichte einer Mecklenburger Familie
Neuerscheinung bei den Sonderpublikationen des MFP e. V.


Dirk Schäfer: DIE LEMBKES – Geschichte einer Mecklenburger Familie

Das Buch erscheint voraussichtlich September/Oktober 2018 im MFP-Verlag-Tellow (gemeinnütziger Verlag des Vereins für Mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e. V.)

Der Autor schreibt: “Die Familie Lembke stammt ursprünglich von der Insel Poel und breitete sich später nach Wismar und Lübeck aus. Neben dem “bäuerlichen” Zweig, der sich auf Poel fortsetzte, wurden die Wismarer und Lübecker Lembkes fast ausnahmslos alle Kaufleute und Juristen. Mehrere Bürgermeister (Wismar, Lübeck, Mülheim/Ruhr) entstammen der Familie, aber auch einige Geistliche und Wissenschaftler. Die Familie kann auf eine ca. 700-jährige Geschichte zurückblicken”

https://www.mfpev.de/publikationen.html

Erlebte Geschichten mit Manfred Sass

Kurzmitteilung

Erlebte Geschichten mit Manfred Sass

Podcast:
Manfred Sass aus Bütow wurde der “erfolgreichste Bankräuber Europas”

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/erlebtegeschichten/sassmanfred102.html

Bild: Das Amtsgericht in Bütow in Pommern um 1900, Public domain
Amtsgericht Bütow

Die Lubinsche Pommernkarte von 1618

Kurzmitteilung

Meisterwerk der Kartografie – Die Lubinsche Pommernkarte von 1618

Ausstellung im Stralsund Museum ab 29.9.2018:
Meisterwerk der Kartografie – Die Lubinsche Pommernkarte von 1618
Ausstellungseröffnung am 28.09.2018 um 18:00 Uhr

(Download der Karte in hoher Auflösung auf http://archeo.edu.pl/lubinus/)

https://www.stralsund.de/shared/veranstaltungen/veranstaltungen_p/Museum_HST/Meisterwerk_der_Kartografie___Die_Lubinsche_Pommernkarte_von_1618.html

Der Archivar 3/2018

Kurzmitteilung

Der Archivar 3/2018 mit interessanten Themen:
Schwerpunktthema: Archive im Ostseeraum
Archive in Mecklenburg-Vorpommern
Die polnischen Staatsarchive an der Ostseeküste (Danzig, Köslin, Marienburg und Stettin)

http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2018/Ausgabe-3/Archivar-3_2018.pdf

Ein Lüsterweib aus Pommern

Kurzmitteilung

Ein Lüsterweib aus Pommern
Dieser Leuchter war ein Hochzeitsgeschenk an
Maria von Pommern, 1527 – 1554, Tochter von Barnim IX:, verheiratet am 16. Juli 1544 mit Otto IV. von Schaumburg, Graf von Schaumburg und von Holstein-Pinneberg.
Er befindet sich jetzt im Trauzimmer des Rathauses von Stadthagen. In ihren Händen links das neunfeldrige Wappen des Herzogtums Pommern und rechts das Schaumburger Wappen.

https://www.octobernews.de/vom-luesterweib-bis-zur-alten-schmiede-denkmaltag-in-stadthagen/

Maria von Pommern

Maria von Pommern

Wappen

Wappen