Alte Musik aus Pommern

Das Ensemble Pandolfis Consort hat sich auf selten gespielte Werke von berühmten, aber auch zum Teil vergessenen Komponisten vorwiegend aus dem Barock spezialisiert. Im Dezember gab es in Wien ein Konzert unter dem Thema “Alte Musik aus Pommern” mit Werken von Philipp Dulichius, Paul Lutkemann, Johann Vierdanck, Johann G. Ebeling und Michael Rohde.  Hören Sie hier zwei Beispiele.

Video erscheint nicht? Alternative Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=vFlpF1ID3lM

Philipp Dulichius (1562-1631),  Motet Nr.18

Philipp Dulichius, 1562 in Chemnitz geboren, trat im Jahr 1587 eine Stellung als Kantor am Fürstlichen Pädagogium in Stettin an. Er war für die Kirchenmusik in der Stettiner Marienkirche, die musikalische Ausbildung der Gymnasiasten und die Musik am Hof der pommerschen Herzöge zuständig. Nach 43 Dienstjahren legte er Ende 1630 sein Amt nieder.
Philipp Dulichius hat 232 kunstvolle und klangschöne Motetten komponiert, die zu seinen Lebzeiten europaweite Verbreitung gefunden hatten, heute aber auf eine Wiederbelebung warten.

Video erscheint nicht? Alternative Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ytCTuYfviOY

Johann Vierdanck (um 1605-1646)  Geistliches Konzert Nr. 21 „Ich verkundige euch“

* um 1605; beerdigt 1. April 1646 in Stralsund. Vierdanck lebte und arbeitete u.a. in Dresden, Lübeck und Kopenhagen, bevor er im Frühjahr 1635  nach Stralsund  zog und dort bis zu seinem Tod im Jahr 1646 als Organist an der Marienkirche wirkte. Vierdanck veröffentlichte mehrere Musiksammlungen im Selbstverlag.

Pandolfis Consort Wien: Webseite mit weiteren Hörbeispielen oder facebookauftritt

Update 28.12.2012

Die Gruppe hat ein weiteres Video veröffentlicht:

Johann Georg Ebeling, Christ-Wiegen-Liedlein.

Ebelein (1637 – 76) wirkte ab 1668 als Musiklehrer am Gymnasium Carolinum (später Marienstiftsgymnasium) und Kantor der Marienkirche, wo er auch bestattet wurde.


Video erscheint nicht? Alternative Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AdEWlnvQytY