Seemannslos

In „Pommersche Heimat, Monatsbeilage zur Fürstentumer Zeitung Köslin 1913 Nr. 9“ findet sich der folgende Artikel über die Orgel der Kirche in Sorenbohm, Kreis Köslin:

Kirche in Sorenbohm Sarbinowo

Kirche in Sorenbohm Sarbinowo von Fidelio [Public domain]

Seemannslos
von Paul Thym Bauernhufen

Die freundliche Dorfkirche zu Sorenbohm beherbergt einen sinnigen Schmuck, dem Andenken eines tapferen Seemannes gewidmet. Im Prospekt der Orgel ist ein Ölgemälde des Steuermanns Karl Maaß aus Bornhagen angebracht, der auf dem Schiffe “ Fliegende Wolke” durch einen schrecklichen Unglücksfall sein Leben lassen musste. Das Nähere über den Heldentod dieses braven Seemanns erzählt uns die unter Glas und Rahmen ebenfalls an der Orgel angebrachte Bescheinigung des Kapitäns Josiah  Creesy. Weiterlesen

Archäologen suchen nach Skelett von Bürgermeister Rubenow

Kurzmitteilung

Archäologen suchen nach Skelett von Bürgermeister Rubenow

Archäologen gehen in Kürze auf die Spur des wohl prominentesten Greifswalders aus dem Mittelalter – Bürgermeister und Universitätsgründer Heinrich Rubenow

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Auf-der-Suche-nach-Rubenows-Skelett

Karte von Rügen und der Ostseeküste bis Cammin

Kurzmitteilung

Eine entzückende Karte von Rügen und der Ostseeküste bis Cammin ist dem Exemplar von “Von etlichen furnehmenn Stettenn in Pommernn” beigegeben, das von der Universitätsbibliothek Toruń digitalisiert wurde. Valentin von Eickstedt 1527-1579 (  https://de.wikipedia.org/wiki/Valentin_von_Eickstedt) veröffentlichte die „Annales Pomeraniae“ auf Veranlassung des Herzogs Ernst Ludwig, ein Auszug aus der Pomerania von Thomas Kantzow auf hochdeutsch. Die Beschreibung der Städte ist ein Teil daraus. Die Karte entstand vermutlich im 16. Jahrhundert.

http://kpbc.umk.pl/dlibra/docmetadata?id=210201&