Herausragende Buchkultur in Pommern

Kurzmitteilung

Herausragende Buchkultur in Pommern

Geschichten von untergegangenen Bibliotheken aus einer keineswegs hinterwäldlerischen Provinz .

Eine Wissenschaftlerin aus der Schweiz hat sich mit der verlorenen Bibliothek Schloss Plathe beschäftigt.

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Herausragende-Buchkultur-in-Pommern

Zeitschrift POMMERN 2/2018

Kurzmitteilung

Zeitschrift POMMERN 2/2018

Es wird kühler draußen. Damit kommt Ausgabe 2/2018 der Zeitschrift Pommern doch genau richtig für spannende Leseabende. Auch unser Verein ist dieses mal mit einem Bericht vertreten. Aktuell ist die Ausgabe im Versand und sollte demnächst bei allen Abonnenten und in den Buchhandlungen ankommen. Detaillierter Inhalt unter

https://zsp.pommerscher-greif.de/aktuelle_ausgabe/

Missglückte Flucht Januar 1945

Kurzmitteilung

Neuerscheinung: Missglückte Flucht Januar 1945
Die Zugkatastrophe bei Grünhagen im Januar 1945 als Beispiel der Unterschiede in den nationalen Gedächtnissen Katastrofa kolejowa w Zielonce Pasleckiej ze stycznia 1945 r. jako przyklad roznic w pamieciach narodowych/Flucht im Januar 1945

Heinz Timmreck überlebte als 7jähriger auf der Flucht die Zugkatastrophe bei Grünhagen im Kreis Preußisch Holland. In den beiden Bänden “Letzte Flüchtlingszüge aus Ostpreußen” und “Flucht mit der Bahn 1944/45” beschrieb der Autor seine eigenen Erlebnisse der Flucht aus Ostpreußen und das Drama der Zugkatastrophe. Er trug zahlreiche Zeitzeugenberichte zusammen und publizierte sie.
Diese Erlebnisberichte können nun durch den wissenschaftlichen Beitrag des polnischen Historikers Dr. Tomasz Glieniecki, der in russischen Archiven Berichte und Aussagen von sowjetischen Soldaten und Offizieren ausgewertet hat, abschliessend um eine wichtige Perspektive ergänzt werden.
https://www.bod.de/buchshop/missglueckte-flucht-januar-1945-9783752806731

Rezension von Stralsunder Bücherschätze

Kurzmitteilung

Rezension von Stralsunder Bücherschätze. Hrsg. von der Hansestadt Stralsund. Wiesbaden: Harrassowitz, 2017. Falk Eisermann, Jürgen Geiß-Wunderlich, Burkhard Kunkel, Christoph Mackert, Hartmut Möller (Texte), Volkmar Herre (Fotos)
https://kulturgut.hypotheses.org/526