Deutsche Inschriften Online: Greifswald

Inschriften

Die Inschriften der Stadt Greifswald – Internetauftritt

Deutsche Inschriften Online ist ein Kooperationsprojekt verschiedener Akademien der Wissenschaften und anderer wissenschaftlicher Institutionen.
Es gibt eine mehr als 80 Bände umfassende Publikationsreihe “Die Deutschen Inschriften” , in der lateinische und deutsche Inschriften aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit gesammelt, kommentiert und veröffentlicht werden.
Die Inschriftenstelle am Historischen Institut der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald hat solche Schriften in Mecklenburg-Vorpommern aus der Zeit bis 1650 erforscht. Im Jahr 2009 wurden die Inschriften der Stadt Greifswald als Band 77 dieser Reihe veröffentlicht. Dieser Bestand umfasst unter anderem die Universitätsinsignien und die ältesten Grabplatten der Region aus dem Zisterzienserkloster Eldena, Inschriften in  St. Nikolai, St. Marien,  St. Jacobi, St. Peter und Paul  und dem Heilig-Geist-Hospital (St. Spiritus). Seit kurzem ist dieser Band auch online zu besuchen, er umfasst insgesamt 448 Texte,  die größtenteils als Foto reproduziert sind. Gegenwärtig werden wohl Inschriften aus Stralsund und Wolgast bearbeitet.

Quellen:
Die deutschen Inschriften des Mittelalters und der  frühen Neuzeit –Arbeitsstelle Greifswald u.a. mit weiterführendem Literaturverzeichnis
Das Landesportal Mecklenburg Vorpommern über das Projekt