Doodle für Sütterlin

Doodle für Sütterlin

Google ehrte am 23.7. mit einem Doodle den Geburtstag von Ludwig Sütterlin. (*: 23. Juli 1865, Lahr/Schwarzwald, † 20. November 1917, Berlin)

Die deutsche Sütterlinschrift wurde ab 1915 in Preußen eingeführt. Sie begann in den 1920er Jahren die bis dahin übliche Form der deutschen Kurrentschrift abzulösen und wurde 1935 in einer abgewandelten Form (leichte Schräglage, weniger Rundformen) als Deutsche Volksschrift Teil des offiziellen Lehrplans. In der Folge des Normalschrifterlasses wurde allerdings auch sie mit einem Rundschreiben vom 1. September 1941 verboten.

Das große G ist allerdings nicht korrekt, die untere Schleife müsste auf der Höhe wie die des kleinen g sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.