Findbuchkartei aus Stralsund online

Bei familysearch.org gibt es neu seit dem 6.12.2012 die Verfilmung der Findkartei aus dem Stadtarchiv Stralsund. Es handelt sich um über 450 000 Bilder von den dort vorhandenen Karteikarten, aufgeteilt nach Daten aus Stralsund gesamt, Beerdigungen in der Klosterkirche St. Johannis und Daten aus Voigdehagen (jetzt ein Stadtteil von Stralsund, früher Mutterkirche der Stralsunder Pfarrkirchen.
Die Karteikarten enthalten die wichtigsten Angaben (Ehen, Geburten, Verstorbene) und den Verweis zum Originaleintrag im Kirchenbuch. Die Daten stammen aus den Jahren 1600 – 1900, in der Beschreibung der Daten wird die Zahl 1945 angegeben.

Karteikarte der Geburt von "Konrektor" Wilhelm Leopold Freese

Karteikarte der Geburt von Konrektor Wilhelm Leopold Freese

Bildquelle: Germany, Prussia, Pomerania, Stralsund, Church Book Indexes, 1600-1900″, Stralsund (Alle Pfarreien), Geburten, Franck, Adolf Carl Johann Friedrich, Bild 1220 bei  Familysearch.org    

Neu ist, dass man sich zum Betrachten der Bilder bei der LDS registrieren muss, andere pommersche Verfilmungen waren bisher immer frei zugänglich. Die Benutzerführung für die Anlage des FamilySearch-Benutzerkontos ist komplett auf Deutsch.
Man muss sich z.B.  hiermit einverstanden erklären:

Nutzungslizenz. Als Gegenleistung für die Nutzung von FamilySearch und die Speicherung der von Ihnen eingereichten Daten erteilen Sie uns die Genehmigung, die von Ihnen in FamilySearch eingereichten, verstorbene Personen betreffenden genealogischen Daten auf jede uns angebracht erscheinende Weise zu verwenden, zu kopieren und weltweit zugänglich zu machen; dies kann elektronisch oder auf andere Weise geschehen, wie es uns angebracht erscheint (so auch im Internet), ohne dass Ihnen irgendeine Vergütung zusteht. Sie gewähren uns die unbeschränkte, gebührenfreie, weltweite, ständige Lizenz auf jedes Copyright oder Recht an einer Datenbank, die sich aus den eingereichten Daten ergeben; Sie erteilen uns außerdem die Erlaubnis, Ihre Arbeit in Kombination mit den Daten anderer Einreicher zur Erstellung von Sekundärwerken zu verwenden.

Diese Findkartei ist sicher eine große Hilfe bei der Familienforschung in Stralsund – aber: die entsprechenden Kirchenbücher aus Stralsund sind nicht verfilmt, im Gegenteil, gerade bei den unter Stralsund aufgeführten Kirchenbüchern herrscht ein großes Durcheinander an Filmbezeichnungen und dem wirklichen Inhalt der Filme. (Sieh hierzu den Bereich Stralsund auf unserer Seite über online-Kirchenbücher) Bei einem Fund muss man sich also mit Anfragen an das derzeit geschlossenen Stadtarchiv wenden. Dessen Telefonnummer und email-adresse ist bei jeder Karteikarte abrufbar.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Findbuches ist wegen der aktuellen Zustände in Stralsund nicht sehr glücklich gewählt und es wäre wünschenswert, wenn die LDS die Verfilmungen aus Stralsund mal “aufräumen” würde.

M.Ott

Update 11.04.2013, Angaben von N. Gschweng: Ergänzend bietet auch die Zeitschrift Sundine in den Beiblättern jeweils Angaben zu Taufen, Aufgebote/Trauungen und Todesfällen. Die Beilagen sind hinter jede Nummer eingeheftet. Die Jahrgänge 1827-1848 finden sich bei googlebooks.