Gedenkstätte Golm bei Swinemünde

Am 12. März  jährte sich zum 67. Mal die schreckliche Bombardierung von Hafen und Stadt Swinemünde. Unzählige Opfer, insbesondere unter der Zivilbevölkerung, fielen diesem tragischen Kriegsereignis zum Opfer – Kriegsgräberstätte Golm

Mit mehr als 300 anderen Besuchern habe ich im Rahmen einer vom Pommerschen Kreis- und Städtetag organisierten Tagung in Misdroy an der diesjährigen Gedenkveranstaltung  teilgenommen. Dabei wurden auch die im Jahre 2010 entwendeten bronzenen und nun aus Plastik erneuerten Namenstafeln vorgestellt. Auf einer noch anzufertigenden Tafel werden demnächst die Namen von 38 weiteren Opfern zu sehen sein, die erst kürzlich ermittelt werden konnten.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist sich jedoch der Tatsache bewusst, dass noch längst nicht alle Opfer bekannt sind und es selbst unter Fachleuten sehr  unterschiedliche Meinungen über die Zahl der Betroffenen gibt – siehe auch die sehr informative Buchpublikation von 2010 Der Golm und die Tragödie von Swinemünde

Am Rande der Veranstaltung hatte ich die Möglichkeit für ein kurzes Gespräch mit dem Leiter der Jugendbegegnungsstätte Golm, Herrn Dr. Nils Köhler. Auf Nachfrage bestätigte er mir, dass die vorliegende Namensliste der Opfer dem Datenschutz unterliegt und daher nicht ins Netz gestellt werden kann. Man ist jedoch an jedem Hinweis zu Personen interessiert, die sich in der Zeit um den 12. März 1945 in Swinemünde und Umgebung aufhielten und seitdem verschollen sind bzw. an bekannten
und bisher nicht erfassten Todesmeldungen vom 12. März 1945 und aus den nachfolgenden Tagen in Swinemünde und anderen Orten, besonders in Vorpommern, die mittelbar mit dem Angriff auf Swinemünde in Zusammenhang gebracht werden können. Dies betrifft insbesondere auch Flüchtlinge aus Ostpreußen und den östlichen Gebieten Pommerns. Auch unsichere oder wahrscheinlich schon bekannte Mitteilungen sollten nochmals gemeldet werden.
Diese Daten können dann mit den vorhandenen Angaben abgeglichen und die Namen der Opfer auch auf den Gedenktafeln gewürdigt werden.

Sollte jemand entsprechende Daten besitzen oder in seinen Datenbanken danach erfolgreich recherchieren, bitte ich um eine direkte Mitteilung an meine email-Adresse . Jeder Hinweis wird bearbeitet und auch beantwortet.

Eine Weiterleitung dieser Information ist ausdrücklich erwünscht!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Dieter Wallschläger
2. Vorsitzender Pommerscher Greif

Mehr zum Thema Angriff auf Swinemünde bei Wikipedia .