Indexierung der Demminer Standesamtsregister

Bereits 2020 habe ich von einem Forscherkollegen erfahren, dass es möglich ist, die Standesamtsregister in den Standesämtern zu indexieren. Vorrausetzung ist, dass die Standesamtsregister als Archivgut zählen (Sperrfrist 110/80/30 Jahre) und in einem benutzbaren Zustand sind. Über die Archivsparte des Demminer Heimatverein haben wir schließlich im Juli 2020 einen Antrag mit folgendem Wortlaut an die Stadtverwaltung gestellt:

„Wir, der Demminer Heimatverein e.V., stellen hiermit einen Antrag auf Erfassung von Personenstandsregistereinträgen, welche außerhalb der Sperrfrist des PstG liegen.

Die Personenstandsregister sind eine wertvolle Quelle für die Demminer Heimatforschung, da sich dadurch die familiären Zusammenhänge und wirtschaftliche Situation der Demminer Familien ermitteln lassen. Beim Stadtbrand 1945 sind viele historische Quellen (Bürgerbuch, Einwohnerlisten, …) vernichtet worden, was die Heimat- und Familienforschung erschwert.

Wir beantragen, die Personenstandsregister, welche außerhalb der Sperrfrist des PstG liegen, zu erfassen und digitale Findlisten/Verkartungen zu erstellen. Die Erfassungen sollen anschließend auf unserer Vereinswebseite und in der Personendatenbank „Greif-X“ des Pommerscher Greif e.V. veröffentlicht werden. Zur Erfassung der Registereinträge ist eine Fotografie ohne Blitzlicht vorgesehen, damit die Registerbände geschont werden.

[…]

Wir berücksichtigen alle personen- und datenschutzrechtliche Belange.“

Bereits kurze Zeit später erhielten wir die Antwort, dass eine Indexierung der Registereinträge möglich ist. Aufgrund einer personellen Umstrukturierung im Standesamt sollten wir jedoch noch etwas warten, bevor wir loslegen. Es vergingen einige Monate, da aufgrund der Coronasituation auch das Rathaus für einige Zeit geschlossen war.

Im Juni 2021, nachdem das Rathaus wieder geöffnet war, konnte ein Termin mit den Standesbeamten zur Besprechung und ersten Sichtung der Register wahrgenommen werden. Neben Demmin befinden sich dort auch weitere Standesamtsregister, wie zum Beispiel von den Standesämtern Beggerow, Sanzkow oder Verchen.

Bis September 2021 wurden die ersten Register digitalisiert, als dann aufgrund der Corona-Situation das Rathaus wieder schließen musste. In den darauffolgenden Monaten wurden die Register erfasst und die Indexierung im 4-Augen-Prinzip geprüft und korrigiert.

David Krüger, Ansprechpartner für den Kreis Demmin bei der Digitalisierung der Register

Die Indexierung ist kein Einzelwerk, viele helfende Hände haben fleißig die Register erfasst, die Indexierung geprüft und korrigiert. Ich bedanke mich bei allen, welche bei der Indexierung geholfen haben!

Seit heute Abend sind nun über 5000 Geburten aus der Zeit von 1876-1890 in der GreifX-Datenbank verfügbar! Vielleicht sind auch Ihre Vorfahren dabei?

Link zur GreifX-Datenbank: https://www.pommerscher-greif.de/greif-index.html

 

Ein Gedanke zu „Indexierung der Demminer Standesamtsregister

  1. Guten Tag, eine tolle Aktion. Sind noch mehr von diesen Indexierungen geplant? Mit welchen Archiven steht der Verein in Kontakt. Ich könnte mit vorstellen, dass einige Archivmitarbeiter:innen der Digitalisierung positiv gegenüberstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.