Günter Machemehl – Biographie

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich Erwin Jenett in bewundernswerter Weise mit dem künstlerischen Nachlass seines Schwiegervaters Günter Machemehl. Unzählige Ausstellungen mit seinen Bildern in Deutschland, aber auch sehr oft in Polen, begleitete Künstlerreisen und eine interessante Buchedition der Briefe zwischen Machemehl und Hermann Hesse werden jetzt von einer umfangreichen Biographie aus seiner Feder ergänzt.

Der Hof – Günter Machemehl


Wer war Günter Machemehl? Der Maler wurde 1911 in Schlawe als Sohn des Kaufmanns Paul Machemehl geboren. Sein Kunstlehrer auf dem Gymnasium war Rudolf Muchow,   der früh sein Talent erkannte und ihn nach Berlin vermittelte, wo er sich erst als Externer und dann als Student weiterbildete  In dieser Zeit lernte Machemehl die wesentlich älteren Hermann Hesse und Karl Schmidt-Rottluff kennen, aus dieser Bekanntschaft wurde eine lebenslange Freundschaft.

Elternhaus Machemehl in Schlawe, Stolper Straße

Elternhaus Machemehl in Schlawe, Stolper Straße

Vor allem mit Schmidt-Rottluff traf er sich vor dem Krieg in den Sommern am Jamunder See, wo eine Künstlerkolonie entstanden war und nach dem Krieg in seiner neuen Heimat in Sierksdorf. Völlig zu Unrecht fand der Künstler keine große Anerkennung zu Lebzeiten und verstarb bereits 1970 mit knapp 60 Jahren. Sein Grab ist in Süsel (Foto der Grabstätte) Nach seinem Tod haben sich erst seine Frau Anneliese und dann seine Nichte und Adoptivtochter Ingrid Jenett-Machemehl mit ihrem Mann Erwin vorbildlich um die Aufarbeitung des Nachlasses gekümmert.

Unter dem Titel
Der Maler Günter Machemehl: Zwischen Hesse, Bach und Schmidt-Rottluff hat Erwin Jenett jetzt bei books on demand eine umfangreiche und detaillierte Biographie veröffentlicht, die sie als Leseprobe teilweise bei google books einsehen können.

 

Machemehl Biographie

Machemehl Biographie

Pressemitteilung- Machemehl 

Ergänzung: Die ausführliche Rezension von Elsbeth Vahlefeld, Dorsten, erschienen am 16.02.2013 in der Pommerschen Zeitung : Besprechung Der Maler Günter Machemehl

Weitere Links und Veröffentlichungen zu Günter Machemehl:
deutsch-polnischer Ausstellungskatalog aus Slawno, reich bebildert, pdf, 12 MB
Über den Künstler auf schlawe.de und ausführlich bei karsten-siems.de

‘Wenn ich einmal das Glück hätte, Sie zu sehen’
Der Maler Günter Machemehl im Briefwechsel mit Hermann Hesse 1933-1962. Hrsg. u. eingel. v. Ingrid Jenett-Machemehl, Erwin Jenett u. Jürgen Graap ISBN: 9783865300812