Pommersche Familiennamen

Hans Bahlow (* 21. November 1900 in Liegnitz; † 16. Dezember 1982 in Hamburg) war ein deutscher Namenforscher. Mag Wikipedia auch schreiben, dass seine inhaltlichen Deutungen der Fluss- und Ortsnamen in Deutschland, die er fast ausnahmslos auf „Wasser“, „Sumpf“ oder „Moor“ zurückführt, heute in der Wissenschaft allgemein abgelehnt werden, sind doch seine Ausarbeitungen über pommersche Familiennamen sehr hilfreich.
Pommersche Familiennamen. Neustadt/Aisch 1982 (Als Nachdruck noch erhältlich beim Degener-Verlag)
Dieses Büchlein (100 Seiten) widmet er im Vorwort seinen pommerschen Großeltern Rektor Heinrich Weinholtz und Frau Franziska geb. Schlenkrich, die in Stettin lebten.

Trauung Weinholz/Schlenkrich in Anklam 1860

Trauung Weinholz/Schlenkrich in Anklam 1860

( Kirchenbuch St. Nikolai Anklam, 1860 , S. 335 im Digitalisat der LDS )

Er schreibt weiter im Vorwort: “Von Pommern aus nahm die Namenforschung -vor genau 100 Jahren – ihren Anfang, insofern der Oberlehrer Albert Heintze aus Stargard seine “Deutschen Familiennamen” erscheinen ließ, ein Buch, das trotz mancher grundsätzlicher Kinderkrankheiten bis 1933 das Feld beherrschte.”
In der zweiten Auflage von 1903 ist dieses Standardwerk online verfügbar.  (Mehr zu Albert Heintze)

Bahlows “Pommersche Familiennamen” sind zwar nicht online lesbar, wohl aber sein umfangreicher Artikel über die “Stettiner Familiennamen” der in den Baltischen Studien NF 63 im Jahre 1977 erschien. Sicher werden Sie hier auch Hinweise auf die Bedeutung “ihres”  pommerschen Nachnamens finden.

Stettiner Familiennamen

Stettiner Familiennamen

Weitere Hinweise zur Onomastik (Namensforschung) in einem früheren Artikel “Was bedeutet mein Familienname?” hier in unserem Blog.

 

Ein Gedanke zu „Pommersche Familiennamen

  1. Die 1. Auflage “Deutsche Familiennamen” von Albert Heintze ist ebenfalls online

Kommentare sind geschlossen.