Restaurierung der Grabkapelle des Franz von Essen in der Greifswalder Marienkirche

Verschwiegenheit

Verschwiegenheit, Epitaph Franz von Essen, Greifswalder Marienkirche

David Mevius (* 6. Dezember 1609 in Greifswald; † 14. August 1670) war ein Rechtspraktiker aus Greifswald und einer der bedeutendsten deutschen Juristen des 17. Jahrhunderts. Die David-Mevius-Gesellschaft e.V., die sich der Erforschung nordeuropäischer Landes- und Rechtsgeschichte widmet, hat Geld für die Restaurierung seines Epitaphs in Wismar gesammelt, es kamen 100 000 € zusammen und das Denkmal strahlt wieder im alten Glanz in der Wismarer Nikolaikirche.
Im aktuellen Projekt sammelt man Geld für die Restaurierung der Grabkapelle des Franz von Essen in der Greifswalder Marienkirche. Diese Kapelle stammt aus der Werkstatt von Andreas Schlüter, die u.a. für die Kriegerköpfe im Berliner Zeughaus verantwortlich zeichnet. Die Greifswalder Arbeit vereint die ausdrucksstarken Tugenden u.a. der Gelehrsamkeit und der Verschwiegenheit, den Tod, mehrere Trauernde und befindet sich in sehr schlechtem Zustand. Um die Marienkirche bei der Restaurierung zu unterstützen werden neben Weihnachtskarten u.a. Chips für Einkaufswagen in Mattgold, Altsilber und Altmessing für 2,- pro Stückmit den Motiven Greifswalder Marienkirche oder Pommerscher Greif verkauft.  Bestellungen sind über die Email des Vorsitzenden Dr. Nils Joern  oder schriftlich über Dr. Nils Jörn, Klusser Damm 38, 23970 Wismar möglich. Einen Eindruck von den Produkten und dem Epitaph erhalten Sie auf der Webseite der Gesellschaft