RootsTech – Vom Genealogie-Alltag in den Genealogie-Himmel

Update: Zur Einführung in die RootsTech Connect Webseite wurde nun ein Video veröffentlicht, in dem gezeigt wird, wie man auf der Webseite navigiert. Unvorstellbar ist die Anzahl der Freiwilligen, die den Teilnehmern rund um die Uhr helfen – 600!

***

Die virtuelle RootsTech Connect vom 25. – 27. Februar 2021 wird gigantisch!

(Zur Erinnerung: Eine Anmeldung ist erforderlich, in diesem Jahr kostenlos und die RootsTech Connect kann in diesem Jahr bequem von zuhause besucht werden. Zur Anmeldung geht es direkt hier).

Seid ihr genauso aufgeregt und begeistert wie ich?

Heute habe ich zur Einstimmung noch einmal ein paar Infos zusammengestellt.

Kurz vor der Veranstaltungseröffnung wird sich das Aussehen der Webseite von RootsTech verändern und alles, was für die Teilnehmer der Veranstaltung interessant und wichtig ist, wird dort zu sehen sein.

Da die Hauptredner (Keynote Speakers) live auf der Bühne dabei sein werden, wurde vorab der Zeitplan veröffentlicht, hier der Link. Erster Hauptredner wird Nick Vujicic sein. Die Bios der Keynote Speakers findet man hier.

Wichtig ist auch ein Zeitumrechner von der Eastern Standard Time (EST North America) – Deutschland, den findet man z. B. unter diesem Link.

Alle anderen Vorträge wurden bereits in den vergangenen Monaten aufgezeichnet, hier noch einmal der Link zu den englischsprachigen  Vorträgen. Alle Vorträge werden mittels automatischer Übersetzungsfunktionen durch Online-Tools u. a. auch in deutscher Sprache verfügbar sein. Es wird darüber hinaus auch zahlreiche deutschsprachige Vorträge geben, die mit der Freigabe der RootsTech Connect Webseite ebenfalls veröffentlicht werden.

Die Vorträge der Redner sind ohne Zeitplan, weil jeder angemeldete Teilnehmer sich während der RootsTech frei entscheiden kann, wann – und wo – er dem Vortrag folgen möchte. Der größte Teil aller Vorträge wird noch monatelang für die Teilnehmer verfügbar sein.

Nach der Programmveröffentlichung kann jeder Teilnehmer das vom Redner zur Verfügung gestellten begleitende Material herunterladen.

Es wird eine Messehalle geben, so groß, wie wir sie uns in Deutschland in Sachen Genealogie gar nicht vorstellen können, mit kurzen Impulsvorträgen zu vielen verschiedenen Themen, unzähligen weiteren Aktivitäten,  mit Gesprächen, Produktvorstellungen. Die Messehalle öffnet für einen ersten Preview am 25. Februar um 1 Uhr nachts deutscher Zeit!

Wie man mit den anderen RootsTech-Teilnehmern verwandt ist, erfährt man bereits jetzt, wenn man seinen FamilySearch-Stammbaum mit FamilySearch-Connect verbindet.

Definitiv sind drei Tage wieder viel zu kurz, um alles zu sehen und zu erleben, was bei der RootsTech geboten wird.

Wer genügend Zeit mitbringt, vorgeschlafen hat, Beruf, Familie, Haushalt und andere Freizeitaktivitäten ignorieren kann, wird drei Tage im Genealogie-Himmel schweben.

Ich werde mich vom 25. – 27. Februar voll auf die RootsTech konzentrieren und erst danach wieder in den Genealogie-Alltag zurückkehren.

Während dieser Zeit bin ich nur ansprechbar, wenn es um die RootsTech Connect geht.

 

Zur Einstimmung auf die RootsTech habe ich hier die Links der bisher veröffentlichten Videos Roads to RootsTech herausgesucht:

Road to RootsTech – Episode 1: What’s New This Year

Road to RootsTech – Episode 2: Family Stories – Asia, Africa & Europe

Road to RootsTech – Episode 3: Family Stories – North & Central America

Road to RootsTech – Episode 4: Connect, Social and Discovery

Road to RootsTech – Episode 5: Classes, Keynotes and Expo Hall

Road to RootsTech – Episode 6: Get to Know the Emcees

Road to RootsTech – Episode 7: A Virtual Survival Guide

Behind the Scenes with the RootsTech 2021 Conference

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.