Welche Stettiner Geschäfte sind jüdisch?

 

Pommersche Zeitung vom 13. November 1938

Pommersche Zeitung vom 13. November 1938,

Quelle: http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/siehe hier

Ueberblick über die Zahl der in Pommern und in Stettin ansässigen Juden – “Parade” der Judenfirmen in der Gauhauptstadt – Viele werden schon in nächster Zeit in arischen Besitz übergehen.  


Im Zusammenhang mit den letzten Maßnahmen gegen die Juden in Deutschland, nach denen vom 1. Januar 1939 ab kein jüdischer Betrieb (Einzelhandelsgeschäfte, Verkaufsstelle, Versandgeschäfte und selbständige Handwerksbetriebe) mehr bestehen dürfen, ist es interessant zu erfahren, wieviel Juden jetzt noch in Pommern bzw. in der Gauhauptstadt ansässig sind.

Nach dem letzten Zählergebnis vom 1. Januar 1937, das uns gestern vorgelegt wurde, gab es zu diesem Zeitpunkt in Pommern noch 5325 und in Stettin 1936 Juden. Der jetzige Stand der jüdischen Einwohnerzahl in Pommern ließ sich gestern leider nicht mehr ermitteln. Nach vorsichtigen Schätzungen aber rechnet man seit dem 1. Januar 1937 mit einem Abgang von 200 bis 300 Juden.

Anschließend veröffentlichen wir eine Liste der zur Zeit noch in Stettin bestehenden jüdischen Betriebe. Die Firmennamen sind alphabetisch geordnet. Wir bemerken noch dazu, daß eine Anzahl jüdischer Geschäfte bereits ihren “Rücktritt” erwogen haben und lange vor dem gestellten Termin in arischen Besitz übergehen werden.

Möbel- und Konfektionshaus Blumenreich, Gr. Wollweberstr. 29-30

Möbel- und Konfektionshaus Blumenreich, Gr. Wollweberstr. 29-30

Dziękuję bardzo an sedina.pl für die Genehmigung zur Veröffentlichung der Fotos!

Eine Abschrift dieser Liste finden Sie hier: Jüdische Geschäfte 1938 Stettin

Wir freuen uns, wenn Sie weitere Informationen oder Fotos zu diesen Geschäften haben, vielen Dank!

Viele Grüße
Karen Feldbusch
vorfahrensucher.wordpress.com/