Suchen Sie Akten im Lastenausgleichsarchiv Bayreuth ?

Möchten Sie gerne wissen, ob Vorfahren oder Angehörige nach dem Krieg einen Antrag auf Lastenausgleich gestellt haben?

Leider war dies aufgrund der Geschichte nur in Westdeutschland möglich, daher findet man keine Anträge von Vertriebenen, die in der DDR lebten, dies geschah über andere Rechtsgrundlagen erst nach der Wende.

Gehen Sie auf die Seite des Bundesarchivs: www.bundesarchiv.de

Rechts oben wählen Sie aus: „DIREKT ZU“ und wählen dann „invenio“ aus.

Starten Sie mit „Suche ohne Anmeldung“. Eine Anmeldung ist notwendig, wenn Sie die Funktion “Merkliste” nutzen möchten und daraus dann später Akten vorbestellen wollen.

Nun erscheint DIESE Seite:

Mittig oben wählen Sie den Punkt: „Suche“.

Wenn diese Seite erscheint, wählen Sie: „Namenssuche“.

Nun können Sie nach einem Nachnamen oder anderen Suchkriterien auswählen. Selbst eine vage Suche nach Geburtsjahren funktioniert, liefert aber natürlich auch zu viele unpassende Treffer. Hier können Sie die Suche mit dem Feld unten “Zusatzfelder durchsuchen” z. B. den Wohnort (Gemeinde) einschränken.

Im Ergebnis sieht das z.B. SO aus:

Dies ist der Eintrag des Lastenausgleiches meiner Ururgroßmutter. Man kann ihn zur Einsicht bestellen oder auch über eine Fremdfirma kopieren oder digitalisieren lassen.

Wenn Sie z.B. unten im Zusatzfeld nach einer Gemeinde suchen, z.B. Ziegenort, finden Sie ALLE Anträge von Personen, die dort wohnhaft waren, in diesem Falle:

TOLLE Sache, viel Spaß beim Stöbern

Danke liebes Bundesarchiv für diesen Service!

André Marten

Kurze Erklärung noch:

Eine Lastenausgleichsakte kann wenig Informationen beinhalten, aber auch sehr viele detaillierte Ausführungen. Ich fand dort z.B. eine Kaufvertrag des Hauses meiner Vorfahren, Angaben über Angehörige, Skizzen des Hauses und des Grundstücks. Familienzusammenhänge…
Ich meine, es lohnt sich !

 

3 Gedanken zu „Suchen Sie Akten im Lastenausgleichsarchiv Bayreuth ?

  1. Ein ganz toller Beitrag, vielen Dank! Wie kann man Akten kopieren lassen? Ich habe 3 Akten meiner Urgroßeltern gefunden und wohne so weit weg von Bayreuth. Diesen Kopierservice habe ich nur für die Standorte Berlin, Koblenz und Freiburg gefunden. 🙁

  2. Danke für diesen Link und die deutliche Beschreibung zur Suche!

  3. Über diesen, sehr gut beschriebenen, Weg findet man nicht nur die Daten aus dem Lastenausgleichsarchiv…. Falls z.b. Akten aus Wehrmachtszeiten, insbesondere SS und SA Unterlagen namensbezogen im Bundesarchiv vorliegen, so sieht man diese in der personenbezogenen Suche auch. Ich glaube das es eine Archivanforderung beschleunigt, wenn man ein Aktennummer angeben kann. Ich habe dieses Jahr 2 verschiedene Akten mit Nummern angefordert und sie innerhalb 3 Wochen erhalten. Auf die Gebühren haben beide Sachbearbeiter verzichtet….. Schnell und kostenlos. Toll

Kommentare sind geschlossen.