Reise durch Pommern (6) – Eine Reisegruppe auf dem Weg nach Lauenburg

Auf das kleine Städtchen Lauenburg – es zählte damals etwa 100 Häuser, 17 Maltzhäuser, 50 Buden und 8 Wirtshäuser – erwartete seine Gäste mit gemischten Gefühlen.

Anlass war die hier am 28. April 1605 stattfindende Huldigungsfeier für Herzog Bogislaw XIII. Die folgenden Tage sollten Lauenburg viel Geld für Unterbringung und Bewirtung, sowie für Gastgeschenke kosten. Weiterlesen

Vom Herzogthum Pommern um 1600

Das Land hat unterdessen im Kriege viel ausstehen müsse; sonst ist es ein gutes Land / das seine Einwohner wohl ernehren kann. Es gehöret aber zu den Pommerischen Speisen / die meistens geräuchert sind / auch ein Pommerischer Magen / oder sie müssen in einem Vehiculo von einem Stübgen alten Rhein-Weine eingenommen werden. Vor diesem glaubte man / daß die Schwarztwäldischen Bauern an dem einen Ende / und die Pommerischen am andern Ende von Deutschland / die allerschlimmsten wären. Weiterlesen