Zarrendorf

Kurzmitteilung

Zarrendorf

Ein kleines Juwel wurde von der pomorska biblioteka cyfrowa veröffentlicht:

“Die Geschichte des Dorfes Zarrendorf in Vorpommern” ein maschinenschriftliches Manuskript von Franz Wilde 1937 in Stettin Als Quellen wurden u.a. das Pfarrarchiv von Elmenhorst und Akten aus dem Staatsarchiv Stettin benutzt.

http://pbc.gda.pl/dlibra/docmetadata?id=73174

Bild: Kirche Elmenhorst Klugschnacker [CC BY-SA 3.0 ] von Wikimedia Commons

Rügens Wetterchronik

Kurzmitteilung

Rügens Wetterchronik

Im Sommer 2015 hatten Wissenschaftler der Uni Potsdam und aus dem Deutschen Archäologischen Institut einen Aufruf nach historische Berichten von Wettereignissen im Ostseeraum gestartet. Auch viele Orts-und Familienforschern haben Angaben geliefert. Nunmehr ist ein interessantes Buch mit dem Titel “Rügens Wetterchronik” erschienen, dass aber auch viele Angaben aus anderen Regionen Pommerns und der gesamten Ostseeküste beginnend mit dem 11. Jahrhundert enthält. Ein kurze Vorstellung des Buches kann man man im online-Magazin “rügen-aktuell” unter https://www.ruegen-aktuell.de/2018/06/ruegens-wetterchronik/ finden. Das Buch hat 264 Seiten und ist außerordentlich reich illustriert. Bestellungen sind aktuell nur direkt beim Verlag “der rügendruck gmbh” verlag@ruegen-druck.de möglich. Der für die Ausstattung sehr günstige Preis beträgt 19,90 €. Ein “Muss” für alle, die sich mit der Geschichte Pommerns beschäftigen, da hier auf interdisziplinärer Ebene viele Zusammenhänge zwischen Bevölkerungsgeschichte und Klima aufgehellt werden

Micraelius: Erstes Buch Deß Alten Pommer-Landes

Kurzmitteilung

Micraelius: Erstes Buch Deß Alten Pommer-Landes

Johannes Micraelius, eigentlich: Johannes Lütkeschwager (* 1. September 1597 in Köslin in Pommern; † 3. Dezember 1658 in Stettin) schreib eine der erste Chroniken Pommerns:
Sechs Bücher vom alten Pommernland, 1639 bis 1640
Diese Chronik wurde jetzt komplett im DTA (s.u.) veröffentlicht.
So kann man Text und Bild nebeneinander betrachten
http://www.deutschestextarchiv.de/book/show/micraelius_pommernland01_1639
Das Deutsche Textarchiv (DTA) ist ein seit Juli 2007 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften beheimatetes und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes wissenschaftliches digitales Textarchiv. Das Deutsche Textarchiv hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine disziplinübergreifende Auswahl deutschsprachiger Texte aus der Zeit um 1600 bis 1900 auf Grundlage von Erstausgaben zu digitalisieren und als linguistisch annotiertes Volltextkorpus im Internet bereitzustellen.

Pommernchronik zurück

Kurzmitteilung

Die sieben Werke umfassende verloren geglaubte “Pommernchronik” ist zurück in der Landesbibliothek in Schwerin.
Es ist schon eine Sensation, wenn Bestände, die im 2. Weltkrieg ausgelagert wurden und seitdem verschollen sind, wieder entdeckt werden!
“Die Pommersche Chronik stellt den Hauptteil des
Sammelbandes dar und endet im Jahr 1541. Hinzu
kommen eine Beschreibung des Landes Stettin Pommern,
die Musterung mehrerer pommerscher
Städte, eine Genealogie bis 1557 und der Herzogin
Erdmuth Haus- und Hof-Ordnung. Die jüngsten
Dokumente der in deutscher Sprache verfassten
Schriften sind eine Lebensgeschichte des pommerschen
Herzogs Philipp und die Anordnung des Begräbnisses
für Herzog Ernst Ludwig von Pommern anno 1592. ”
https://www.regierung-mv.de/serviceassistent/_php/download.php?datei_id=1595640

Chronik der Borntuchen’er Kirche

Kurzmitteilung

Chronik der Borntuchen’er Kirche

Ein kleines Schmankerl: *Chronik der Borntuchen’er Kirche Kreis Bütow von Pastor Bublitz, Pastor Hahn 1905

Bearbeitet und zur Verfügung gestellt von Klaus Dieter Schulz

https://pommerscher-greif.de/materialien/articles/lauenburg.html

Das Bild stammt aus Gerhard Bronisch – Walter Ohle – Hans Teichmüller, Kreis Bütow, Stettin 1938 (Die Kunst- und Kulturdenkmäler der Provinz Pommern, herausgeg. v. Provinzialverband v. Pommern)

http://bibliotekacyfrowa.eu/dlibra/doccontent?id=37614