Dem Pommernschaf auf den Pelz gerückt

Kurzmitteilung

TV Tipp: NaturNah: Dem Pommernschaf auf den Pelz gerückt

Das rauwollige Pommersche Landschaf ist eine sehr alte Haustierrasse, die aber fast vollständig von der Bildfläche verschwunden ist.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/NaturNah-Dem-Pommernschaf-auf-Pelz-gerueckt,sendung775092.html

Evangelische Kirche in Flatow

Kurzmitteilung

Evangelische Kirche in Flatow

Die meisten Pommern waren evangelisch. In den ehemals westpreußischen pommerschen Kreisen wie z.B. Flatow gab es beide Konfessionen. Aus der evangelischen Kirchengemeinde Flatow sind keine Kirchenbücher mehr erhalten. Zwischen 1719 und 1773/79 finden Sie die Eintragungen für evangelischen Personen in den Kirchenbüchern der katholischen Gemeinde. Warum? Lesen sie die wechselvolle Geschichte der evangelischen Christen in
“Unsere Väter hoffen auf Dich! : Geschichte der evangelischen Kirchengemeinde Flatow : ein Buch für das evangelische Haus und die Schule” Flatow, 1930

http://pbc.gda.pl/dlibra/docmetadata?id=68556

Heimatmuseum Hiddensee

Kurzmitteilung

Heimatmuseum Hiddensee

Am Sonntag, den 29.04.2018, wird die neue Ausstellung “Geschichte(n) erleben” im Heimatmuseum in Kloster auf der Insel Hiddensee eröffnet.
http://heimatmuseum-hiddensee.de/geschichten-erleben/

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Ruegen/Als-Hiddenseer-noch-eigene-Kuehe-hueteten

Pommerns Geschichte wird vorerst doch weiter geschrieben

Kurzmitteilung

Pommerns Geschichte wird vorerst doch weiter geschrieben
Der Nordkurier hat heute ausführlich über die Anstrengungen zum Erhalt der Zeitschrift POMMERN berichtet.

http://zsp.pommerscher-greif.de/pommerns-geschichte-wird-vorerst-doch-weiter-geschrieben/

Auf der Flucht vergraben? Blauzahn-Münzschatz auf Rügen entdeckt

Kurzmitteilung

Auf der Flucht vergraben? Blauzahn-Münzschatz auf Rügen entdeckt

Bei Schaprode auf Rügen wurde ein Silberschatz mit Münzen des einstigen Dänenkönigs Harald Blauzahn (um 910 – 987) gefunden. Die Bodendenkmalpfleger gruben am Wochenende in der Nähe von Schaprode zahlreiche Hals- und Armreife, Perlen, Fibeln, einen Thorshammer sowie teilweise zerhackte Ringe aus.
Der umstrittene Herrscher, nachdem der Funkstandard Bluetooth benannt ist, war historischen Quellen zufolge nach einer verlorenen Ostseeschlacht gegen seinen Sohn Sven Gabelbart im Jahr 986 nach Pommern geflohen, wo er ein Jahr später auf der Jormsburg (wohl beim heutigen Wolin/Swinemünde) starb.

https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/1191952/auf-der-flucht-vergraben-blauzahn-muenzschatz-auf-ruegen-entdeckt