E-Guide des International Tracing Service

Kurzmitteilung

E-Guide des International Tracing Service

Hilfreiche Erläuterungen zu den verschiedenen Arten von überlieferten Dokumenten, derzeit zu den Konzentrationslagern, später auch zu “Displaced Persons” und Zwangsarbeit bietet der neue E-Guide des International Tracing Service – ITS
http://eguide.its-arolsen.org/

Holger Berwinkel stellt ihn in seinem Blog “Aktenkunde” ausführlich vor.
https://aktenkunde.hypotheses.org/888

ITS Arolsen

Kurzmitteilung

73. Jahrestag der Befreiung von den Nazis: Akten gegen Fake News

Ein lesenswerter Bericht über den International Tracing Service – ITS Arolsen (Internationaler Suchdienst ) und dessen Neuausrichtung nach Trägerwechsel 2012.

https://taz.de/73-Jahrestag-der-Befreiung-von-den-Nazis/!5500783/

Internationaler Suchdienst in Bad Arolsen – Video über die Bestände

Der Internationale Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen dient Opfern der nationalsozialistischen Verfolgung und deren Angehörigen, indem er ihr Schicksal mit Hilfe seines Archivs dokumentiert. Überlebende des nationalsozialistischen Terrors und ihre Familienangehörigen erhalten auf Anfrage vom ITS Auskunft aus den Archiven. Dazu zählen Häftlinge aus Konzentrationslagern, Ghettos und Gestapo-Gefängnissen, Zwangsarbeiter sowie Displaced Persons.
Dieses Video vom Hessischen Rundfunk zeigt einen interessanten Einblick in die dort vorhandenen Bestände.

über Archivalia

ITS Arolsen

Wie der Pressemeldung des  Internationalen Suchdienstes (ITS/International Tracing Service) zu entnehmen ist, soll die Kopienabgabe an Forscher wieder erleichtert werden. Grundsätzlich haben Forscher in Bad Arolsen einen freien Zugriff auf alle Dokumente im Archiv des ITS. Die Abgabe von Kopien wurde durch die im Oktober 2010 eingeführte Gebührenordnung jedoch beschränkt. Die „Herausgabe ganzer Aktenbestände oder Sammlungen“ war danach „nicht möglich“. Diese Formulierung erwies sich in der Praxis als hinderlich, da der ITS seine Bestände bisher nicht nach archivarischen Grundbegriffen geordnet hat. Als Orientierung diente ein Inventarverzeichnis, dem zufolge ein einzelnes Blatt, aber auch mehrere Ordner ein „ganzer Aktenbestand“ sein können.

Lesen sie die komplette Pressemitteilung und weiteres zum ITS in unserer Linkliste unter Varia.