Reingelesen: Die Mecklenburgischen Ärzte von den ältesten Zeiten

Kurzmitteilung

Die Mecklenburgischen Ärzte von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, Dr. med. Axel Wilhelmi, Schwerin, 1901

In dieser Sammlung werden in fünf Kapiteln insgesamt 1455 Ärzte nummerisch aufgeführt, die in Mecklenburg tätig gewesen sind. Sie ist deshalb besonders interessant, weil diese Ärzte aus dem gesamten Deutschen Kaiserreich kommen bzw. auch Tätigkeiten außerhalb Mecklenburgs erwähnt werden. Die einzelnen Steckbriefen unterschiedlich umfangreich, neben der Herkunft auch dem Werdegang, wird meist das Dissertationsthema genannt oft auch weitere fachliche Arbeiten, aber mitunter auch Angaben zu Kriegseinsätzen und militärischen Ehrungen.

Das Digitalisat ist vollständig individuell durchsuchbar, dadurch auch für Ortsforscher in Pommern interessant. Das Suchbeispiel brachte für “Kolberg” fünf Ergebnisse:

Ortschronisten in Mecklenburg werden das Chronologisches Verzeichnis nach einzelnen Ortschaften schätzen (welcher Arzt war in welchem Ort wann tätig) –  Buch Seite 269 (Digitalisat Seite 282 von 304).

Dankbar darf man dem Autor auch für das Alphabetisches Namensverzeichnis sein – Buch Seite 280 (Digitalisat Seite 292 von 304).

Das Digitalisat ist bei Internet Archive vollständig zu lesen und nach Stichworten durchsuchbar unter diesem Link.

 

DIE LEMBKES – Geschichte einer Mecklenburger Familie

Kurzmitteilung

DIE LEMBKES – Geschichte einer Mecklenburger Familie
Neuerscheinung bei den Sonderpublikationen des MFP e. V.


Dirk Schäfer: DIE LEMBKES – Geschichte einer Mecklenburger Familie

Das Buch erscheint voraussichtlich September/Oktober 2018 im MFP-Verlag-Tellow (gemeinnütziger Verlag des Vereins für Mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e. V.)

Der Autor schreibt: “Die Familie Lembke stammt ursprünglich von der Insel Poel und breitete sich später nach Wismar und Lübeck aus. Neben dem “bäuerlichen” Zweig, der sich auf Poel fortsetzte, wurden die Wismarer und Lübecker Lembkes fast ausnahmslos alle Kaufleute und Juristen. Mehrere Bürgermeister (Wismar, Lübeck, Mülheim/Ruhr) entstammen der Familie, aber auch einige Geistliche und Wissenschaftler. Die Familie kann auf eine ca. 700-jährige Geschichte zurückblicken”

https://www.mfpev.de/publikationen.html

Historische Luftbilder aus Mecklenburg und Vorpommern

Kurzmitteilung

Historische Luftbilder aus Mecklenburg und Vorpommern von 1953 im Internet Sowjetische Streitkräfte haben 1953 das heutige Mecklenburg-Vorpommern aus der Luft fast lückenlos fotografiert. Ergebnis dieser ersten großflächigen Luftbildbefliegung über dem Nordosten waren rund 3300 Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die das Innenministerium jetzt im Internet verfügbar gemacht hat. https://www.laiv-mv.de/Geoinformation/Blickpunkte/DOP

Im Beispielbild: Lassan

Luftbild Lassan

Luftbild Lassan

 

Ahnenforschung in Mecklenburg – “Wir hatten hier keine Juden”

Kurzmitteilung

Ahnenforschung in Mecklenburg – “Wir hatten hier keine Juden”

Etwas mehr über das engagierte Projekt Juden in Mecklenburg.
http://www.juden-in-mecklenburg.de/
“Ich bin, wie man so schön sagt, wie die Jungfrau zum Kinde zur jüdischen Geschichte in Mecklenburg gekommen. Ich war als Kind schon sehr interessiert an der Genealogie. Wir hatten einen Familienstammbaum bis ins 17. Jahrhundert zurück. ”
http://www.deutschlandfunkkultur.de/ahnenforschung-in-mecklenburg-wir-hatten-hier-keine-juden.1001.de.html?dram:article_id=397959

Kirchenbücher Mecklenburg bei Archion

Kurzmitteilung

Kirchenbücher Mecklenburg bei Archion

Für die, deren Ahnen nicht an der Landesgrenze zu Mecklenburg mit der Brautschau aufgehört haben:
Archion (kostenpflichtig) hat jetzt auch Kirchenbücher aus dem Kirchenkreis Mecklenburg online 🙂

https://www.archion.de/de/news/neue-digitalisate/

Die Ahnentafel des Friedrich Christoph Dahlmann

Heute veröffentlichten wir auf unserer Facebook-Seite den Hinweis auf eine weitere Veröffentlichung mit pommerschem Bezug in der online-Bibliothek der LDS-Kirche in ihrer digitalen Bibliothek. Diese immer mehr wachsende Sammlung hatten wir damals (2011) , noch in der Beta-Version, hier im Blog ja bereits empfohlen.

Friedrich Christoph Dahlmann

Friedrich Christoph Dahlmann (1785-1860), Stahlstich des 19. Jahrhunderts, pd, via commons.wikimedia.org

Weiterlesen