Neustettiner Bibliothek und Archiv

Kurzmitteilung

Neustettiner Bibliothek und Archiv

Neues aus der Martin-Opitz-Bibliothek:  Die Archiv- und Buchbestände aus dem Heimatmuseum Neustettin hat die Stadt Eutin im Oktober nach Herne gebracht und der Martin-Opitz-Bibliothek übergeben. Die Buchbestände werden im Laufe des Jahres katalogisiert und für die Benutzung zugänglich gemacht, die Archivmaterialien sollten bis zur Jahresmitte erschlossen sein. http://martin-opitz-bibliothek.de/de/news-events/aktuelle/neustettiner-bibliothek-und-archiv

Heimatmuseum Neustettin

Kurzmitteilung

Heimatmuseum Neustettin

Ausstellungsstücke aus dem Heimatmuseum Neustettin sind inzwischen im Regionalmuseum Szczecinek angekommen. Das Heimatmuseum in Eutin musste aufgelöst werden. Weitere Exponate gehen auch an das Pommersche Landesmuseum in Greifswald, in die Ausstellung der Stiftung Flucht, Vertreibung und Versöhnung in Berlin und in das Dorf- und Schulmuseum in Schönwalde. Die Schriften gehen in die Martin-Opitz-Bibliothek in Herne und das Archiv unseres Vereins.
https://gk24.pl/ziomkowie-oddaja-pamiatki-o-muzeum-w-szczecinku-ich-wlasne-zamknieto-zdjecia/ar/13474709

Johann Samuel Kaulfuß

Kurzmitteilung

Johann Samuel Kaulfuß

Das Denkmal für Johann Samuel Kaulfuß (1780-1832) in Neustettin Szczecinek auf dem Gelände des Gymnasiums soll versetzt werden, zugleich muss es aber auch dringend restauriert werden. Noch ist unklar, wer zuständig ist und wer die Kosten übernehmen wird. Da das Denkmal geschützt ist, dürfen nur entsprechende Fachleute beauftragt werden.
s.a. Fürstin Hedwig Schule

https://szczecinek.com/artykul/pomnik-kaulfussa-przejmie/390702?

Advent Nummer 24

Kurzmitteilung

Advent Nummer 24
Jesu Geburt zeigt das Glasfenster im Chor der ehemaligen Nikolaikirche in Neustettin Szczecinek, die heute Marienkirche (Narodzenia Najświętszej Maryi Panny ) heißt. Weitere Bilder: http://westernpomerania.com.pl/Szczecinek-kosciol-witraze-1833+1766
Foto: Beata Zbonikowska

Wir wünschen allen Freunden und Mitgliedern des Vereins frohe Festtage!

Helmut Maletzke mit 97 Jahren gestorben

Kurzmitteilung

Helmut Maletzke mit 97 Jahren gestorben

Helmut Maletzke (* 8. Oktober 1920 in Neustettin) wuchs in Kolberg auf, wo sein Vater Walter (*8.3.1881 Köslin, † 7.3.1926 Kolberg, oo Margarete Reinicke) Lehrer war. Sein Bruder Gerhard ( * 6. Januar 1922 , † 6.12.2010) war Kommunikationswissenschaftler und langjähriger Leiter der Medienforschung beim Süddeutschen Rundfunk (SDR)
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Helmut-Maletzke-gestorben,nordmagazin46176.html