Malereien in St. Petri Wolgast

Kurzmitteilung

Malereien in St. Petri Wolgast

Die Gewölbe der St. Petri-Kirche in Wolgast bergen uralte Malereien. Nach dem Kirchenbrand von 1920 tauchten die aus dem frühen 15. Jahrhundert stammenden Ornamente plötzlich auf, als mehrere im Verlauf der Jahrhunderte aufgetragene Farbschichten von ihnen abblätterten.

Aktuell arbeitet sich Restaurator Wolf Thormeier aus Stralsund im hinter dem Altar befindlichen Chorumgang durch die kostbare mittelalterliche Dekoration, siehe auch:
http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Usedom/Malereien-im-Gewoelbe-werden-gesichert
https://www.orte-im-norden.de/vorpommern-greifswald/wolgast/hilfe-f%C3%BCr-uralte-malerei/

Wolgaster Tischlerfamilie mit Sinn für Schönes und Soziales

Kurzmitteilung

Wolgaster Tischlerfamilie mit Sinn für Schönes und Soziales

Wie schön, wenn man durch Handwerksarbeiten –
hier die Tür zu St. Petri in Wolgast – an die Vorfahren (Familie Bräunlich) erinnert wird.
http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Wirtschaft/Wolgaster-Tischlerfamilie-mit-Sinn-fuer-Schoenes-und-Soziales