Familiengeschichten sind Spiegel der Zeitgeschichte

Ein Gastbeitrag von Dagmar Stange

Einführung

Ein umfangreicher Fundus aus Nachlassbeständen von mecklenburgischen, pommerschen und westpreußischen Familienmitgliedern – bestehend aus Fotografien, Dokumenten und verschiedenen historischen Quellen – gaben mir Anlass, die Geschichten und Wurzeln meiner Familie Naß aus Belgard/ Pommern zu erforschen und mehr über die Familien-/ Zeitgeschichte zu erfahren. Sie führten mich zuerst zur Dokumentation aus dem Nachlass der Familie Benkowitz aus Westpreußen und gaben mir die Grundlage sowohl zur eigenen Wurzel- und Identitätsfindung als auch zur Herkunfts- und Standortbestimmung.

Weiterlesen

Der erste Geburtstag des Allenstein-projekts

Kurzmitteilung

Der erste Geburtstag des Allenstein-projekts

Im August 2017 berichteten wir zum ersten Mal vom “Allenstein-projekt” einem Indexierungsprojekt des VffOW, Verein für Familienforschung in Ost-und Westpreussen e.V.

Seit dem ist bei diesem benutzerfreundlichen und gut durchdachten Projekt wieder Einiges passiert. Clemens Draschba schreibt in einer Mail:

...Ende August 2017 wurde mit der ?Namenskarte? eine Möglichkeit zur Suche
von Namensverteilungen in einer Karte hinzugefügt, um den
Familienforschern die Möglichkeit zu geben nach geografischen ?Hotspots?
für bestimmte Familiennamen zu suchen, sofern die Namen über
standesamtliche Register überliefert und indexiert sind:
https://allenstein.vffow.de/namenskarte.php

Im November 2017 wurde die Suchfunktion im Namensindex dann um die
?Umkreissuche? ergänzt....

Besonders interessant seine Beobachtungen zu den Digitalisaten in Polen, die wir von pommerscher Seite aus so ähnlich erfahren:

...Seit Anfang 2018 haben sich die Publikationsaktivitäten der polnischen
Staatsarchive massiv verändert.  Digitalisate erscheinen inhomog an
unterschiedlichen Orten im Netz. Wie Marc Plessa bereits in der Ausgabe
45 der masurischen Biene beschreibt, scheint es eine
Schwerpunktverschiebung der Publikationen auf den polnischen
Zentralserver Szukajwarchiwach zu geben. Die Programmierung des
Zentralservers in Warschau wurde in den letzten Monaten mehrfach
geändert ? leider nicht immer zum Vorteil der Benutzer. Hierzu werde ich
mich in einer separaten E-Mail noch gesondert äußern. Man kann sagen: Es
herrscht im Moment ein Chaos, was die Qualität des Zugangs und die
Verfügbarkeit von neuen digitalen Quellen aus den Archiven betrifft ?.....

Inzwischen enthält das Projekt fast 800 000 Datensätze aus Ost- und Westpreußen. Sie erreichen es über http://namensindex.vffow.de