Zeitschrift „POMMERN“ – es geht voran!

Am 6. März 2018 konnte durch die fleißige Arbeit der Redaktion das Heft 4/2018 an die Druckerei übergeben werden. Es ist damit zu rechnen, dass das Heft Ende März fertiggestellt ist und an die Abonnenten verschickt werden kann.

Damit hat die Zeitschrift „POMMERN“ mit Unterstützung des Staatsekretärs für Vorpommern, Herrn Dahlemann,  ihre „Bringeschuld“ gegenüber den Abonnenten erfüllt.

Titelseite Zeitschrift POMMERN 4/2017

Titelseite Zeitschrift POMMERN 4/2017

Wir möchten jedoch nochmals daran erinnern, dass mit der Lieferung dieses Heftes die Alt- Verträge mit dem bisherigen Herausgeber Pommerscher Zentralverband aufgrund dessen Insolvenz erlöschen und keine weiteren Hefte geliefert werden. Weiterlesen

Der Kreis Fürstenthum

Kurzmitteilung

Der Kreis Fürstenthum, eigentlich Kreis Fürstenthum Cammin, war bis 1872 ein preußischer Landkreis in Hinterpommern. Seine Kreisstadt war die Stadt Köslin. Der Kreis umfasste die Städte Bublitz, Kolberg, Körlin und Köslin, die königlichen Ämter Bublitz, Kasimirsburg, Kolberg, Körlin und Köslin sowie eine größere Anzahl von adligen Dörfern und Gütern.
Eine wertvolle Quelle zur Ortsgeschichte aber auch zur Personengeschichte ist das Kreisblatt. Die Digitalisate in Greifswald wurden ergänzt und decken jetzt die Jahre 1855 – 1872 ab.

http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/toc/PPN777440032/1/LOG_0000/

Bildquelle: http://zbc.ksiaznica.szczecin.pl/dlibra/doccontent?id=9730

Pommern Zeitschrift Heft 3/2017

Kurzmitteilung

Pommern Zeitschrift Heft 3/2017

Nach der Übernahme der „Pommern Zeitschrift für Kultur und Geschichte“ aus der Insolvenz des pommerschen Zentralverbands können wir melden: Heft 3 aus 2017 ist im Druck und wird vermutlich Ende nächster Woche in den Versand an die bestehenden Abonnenten gehen. Interessiert? Bestellen Sie sich dieses Heft als kostenloses Probeexemplar über abo-pommern@pommerscher-greif.de siehe https://blog.pommerscher-greif.de/zeitschrift-pommern-2/

Datenbank Königsberg in der Neumark

Kurzmitteilung

Datenbank Königsberg in der Neumark

Einen Besuch wert ist das verdiente Projekt der Datenbank „Geburts-, Heirats- und Sterbemeldungen aus den historischen Lokalzeitungen des Kreises Königsberg i. d. Neumark (1830-1945)“ Vollständig erfasst sind jetzt alle vorhandenen Ausgaben folgender Zeitungen:

1) Cüstriner Anzeiger, 1830-1831.
2) Cüstriner Wochenblatt, 1832-1834, 1837.
3) Märkischer Anzeiger, 1833-1867 (enthält Königsberg Nm.).
4) Bärwalder Wochenblatt, 1848/49.

Derzeit läuft die Erfassung des Wochenblatts „Cüstriner Bürgerfreund“, der neben Cüstrin auch Neudamm enthält. Erfasst und online abrufbar ist hiervon bereits der Jahrgang 1840.

Suchmaske hier: http://www.agoff.de/?p=84741
Bitte auch die 2. Suchmaske („Hier können Sie nach einem Ortsnamen suchen“) beachten. Mit dem Button kann man sich alle Ortsnamen anzeigen lassen. Es ist schon lange keine reine Cüstrin-Königsberg-Datenbank mehr, dazu sind zu viele Auswärtige aus der Neumark, Pommern und anderen östlichen Provinzen Preußens enthalten.

Fernwehforschung in Pommern

Altes Radfahrerwissen in Zeitungen finden

Wir freuen uns sehr über diesen Gastbeitrag von Jens Bemme, der auf die Digitalisierung der Norddeutschen Radsportzeitung  aufmerksam macht, die auch für Familienforscher wegen der Vielzahl an erwähnten Namen nicht uninteressant ist.

Radsportzeitung

Kopf der Norddeutschen Radsportzeitung

Die Norddeutsche Radsport-Zeitung wurde kürzlich in der UB Greifswald digitalisiert. Ab 1. Juli 1900 erschien die Zeitung jeden Donnerstag in Wollin als „amtliches Organ für den Gau 27 (Stettin) des Deutschen Radfahrer-Bunds sowie zahlreicher anderer Radfahrer-Vereinigungen“. Mit dem „Prosit Neujahr“ wird die Zeitung am 28. Dezember 1901 eingestellt.
Auffällig ist: Bis 30. August 1899 stand der „Pommer. R.F. Verband“ mit seinem Logo im Titel der Zeitung „Radlerin“, später: „Radlerin und Radler“ aus Berlin. Ab 15. September 1899 fehlt es dort. Ein Jahr später startet im Gau 27 die Norddeutsche Radsport-Zeitung. Ist das ein Zufall?
Was wissen wir über den Pommerschen Radfahrer-Verband? 1897 ist der im Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine im Abschnitt „Diverse Verbände“ nicht aufgeführt – dafür die „Vereinigung Mecklenburger Radfahrer von 1886“ und andere norddeutsche Verbände in Schleswig-Holstein, Hamburg und Lübeck. Weiterlesen