Wochenblatt Greifswald 1826

Wochenblatt Greifswald 1826

Bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Sauberkeit und Desinfektion in der Medizin nicht als notwendig angesehen. So wurden die Operationsschürzen der Chirurgen praktisch nie gewaschen. Medizinische Instrumente wurden vor dem Gebrauch nicht gereinigt.

Ignaz Semmelweis gelang in den 1840er Jahren erstmals der Nachweis, dass Desinfektion die Übertragung von Krankheiten eindämmen kann.
In Greifswald scheint man schon 1826 schlauer gewesen zu sein: Zur Verhinderung der Ausbreitung von Scharlach (Inzwischen weiß man, das es sich um eine Krankheit durch Bakterien handelt) wurde Dämpfe von Chlor empfohlen, welches durch Mischen von Salz, Braunstein und Vitriolöl (Schwefelsäure) in den Häusern erzeugt werden sollten.
Hört sich nicht gesund an !!!!
Greifswalder Wochenblatt 1826 (auch im weiteren eine schöne Quelle!)
http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/image/PPN732593220_1826/1/LOG_0003/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere